Tami
IMG_3048.JPG
IMG_3092.JPGIMG_3048.JPGIMG_3043.JPG
männlich
ca. 6 Jahre
Medizinisches: Untersucht, Parasitenbehandlung, Kastriert, 1. Teilimpfung, positiv auf Corona getestet, negativ auf Leukose getestet, negativ auf Fiv getestet
Haartyp kurz
Charakter: braucht Artgenossen

Hallo, mein Name ist Tami – und ich verstehe die Welt nicht mehr. Ich bin nämlich einfach von meinen Menschen entsorgt worden. Ihr müsst wissen, meine ehemalige Familie hat sich Hunde zugelegt, die mich und meinen Bruder Kami ständig durch die Wohnung gejagt haben. Sie haben gebellt und wir haben uns schrecklich gefürchtet und uns im hintersten Winkel versteckt. Was soll ich sagen – wir Miezen mussten schließlich unsere Köfferchen packen.

In unserem Unglück hatten wir sogar noch Glück und haben einen Platz auf einer Pflegestelle vom Lavanttaler Tiereck ergattert. Dort sind wir komplett verängstigt angekommen und tauen langsam auf – der Schreck sitzt uns ganz schön in den Gliedern. Aber unter meinem rot-weißen Fell steckt eigentlich eine Schmusekatze, wie sich immer mehr zeigt. Davon abgesehen bin ich ein stattlicher Kater im besten Alter von sechs Jahren.

Der Blutbefund hat gezeigt, dass ich das Corona-Virus in mir trage. Die Tierärztin meinte aber, das sei nicht weiter schlimm. Für Menschen ist das völlig ungefährlich und ich kann ein stattliches Alter erreichen. Nur sollte ich nicht mit Katzen zusammenleben, die das Virus nicht haben, sonst könnte ich sie anstecken. Weil Einzelhaltung aber für einen jungen Katzenbub wie mich nichts ist, würde ich gerne ein anderes Corona-Kätzchen vom Lavanttaler Tiereck mitbringen: Schaut Euch doch die Inserate von Charlotte, Louise oder Serafina an – sie sind besonders hübsche Mädchen und warten schon lange auf ein Zuhause.

Nach alldem, was ich erlebt haben, sollte es in meinem neuen Zuhause ruhig zugehen. Ein gesicherter Balkon oder gar gesicherter Freigang wären ein Traum. Ich wünsche mir geduldige Zweibeiner mit fleißigen Streichelhänden. Aber bitte keine kleinen Kinder – oder gar Hunde!

Darf ich für immer bei Euch bleiben?

In Hoffnung, Euer Tami

Kontakt:
Frau Zraunig
9400 Wolfsberg
06605422155
männlich, ca. 6 Jahre, Haartyp kurz, verträgt sich mit anderen Katzen, verträgt sich nicht mit Hunden -> Hallo, mein Name ist Tami – und ich verstehe die Welt nicht mehr. Ich bin nämlich einfach von meinen Menschen entsorgt worden. Ihr müsst wissen, meine ehemalige Familie hat sich Hunde zugelegt, die mich und meinen Bruder Kami ständig durch die Wohnung gejagt haben. Sie haben gebellt und wir haben uns schrecklich gefürchtet und uns im hintersten Winkel versteckt. Was soll ich sagen – wir Miezen mussten schließlich unsere Köfferchen packen. In unserem Unglück hatten wir sogar noch Glück und haben einen Platz auf einer Pflegestelle vom Lavanttaler Tiereck ergattert. Dort sind wir komplett verängstigt angekommen und tauen langsam auf – der Schreck sitzt uns ganz schön in den Gliedern. Aber unter meinem rot-weißen Fell steckt eigentlich eine Schmusekatze, wie sich immer mehr zeigt. Davon abgesehen bin ich ein stattlicher Kater im besten Alter von sechs Jahren. Der Blutbefund hat gezeigt, dass ich das Corona-Virus in mir trage. Die Tierärztin meinte aber, das sei nicht weiter schlimm. Für Menschen ist das völlig ungefährlich und ich kann ein stattliches Alter erreichen. Nur sollte ich nicht mit Katzen zusammenleben, die das Virus nicht haben, sonst könnte ich sie anstecken. Weil Einzelhaltung aber für einen jungen Katzenbub wie mich nichts ist, würde ich gerne ein anderes Corona-Kätzchen vom Lavanttaler Tiereck mitbringen: Schaut Euch doch die Inserate von Charlotte, Louise oder Serafina an – sie sind besonders hübsche Mädchen und warten schon lange auf ein Zuhause. Nach alldem, was ich erlebt haben, sollte es in meinem neuen Zuhause ruhig zugehen. Ein gesicherter Balkon oder gar gesicherter Freigang wären ein Traum. Ich wünsche mir geduldige Zweibeiner mit fleißigen Streichelhänden. Aber bitte keine kleinen Kinder – oder gar Hunde! Darf ich für immer bei Euch bleiben? In Hoffnung, Euer Tami

Info

Alle unsere Kätzchen sind zum Zeitpunkt der Abgabe umfassend tierärztlich untersucht, behandelt und stubenrein.

Kätzchen im Alter von ca. 6 bis 8 Monate werden nur kastriert vermittelt, jüngere nur mit dieser Auflage (Vorlage einer Kastrationsbestätigung erforderlich!)

Für unsere Schützlinge wünschen wir uns:

-ein fürsorgliches und liebevolles Zuhause auf Lebenszeit.
-Vorzugsweise mit oder zu einem bereits vorhandenen, altersmäßigen Katzenkumpel.

In reiner Wohnungshaltung:
eine geräumige Wohnung mit Zutritt zu (fast) allen Räumen und einen Balkon der "katzensicher" gemacht werden kann und darf (Beim Vermieter anfragen!)

Bei Zugang ins Freie (Garten):
- fernab von großeren Gefahrenquellen (stark befahrenen Straßen, Baustellen, Pools, Nachbarn die keine Katzen mögen etc.)

Vergabe nur mit Abschluss eines Schutzvertrages.
Die Schutzgebühr beträgt pro Kätzchen € 45,- bei Pärchenvermittlung je € 30,- (+ € 20,00 pro Teilimpfung)

Bei Langhaar-Kätzchen oder Kätzchen mit sonstigem Rasseeinschlag, außergewöhnlichen Merkmalen beträgt die Schutzgebühr € 75,- , bei Pärchenvermittlungen € 60,- (+ € 20,00 pro Teilimpfung)

Vermittlung

Die Vermittlung der Tiere über unseren Verein „tiereck.at – Lavanttaler Tierhilfe“

  • erfolgt für alle Tiere nur mit Schutzvertrag
  • Katzen werden vorher kastriert bzw. Welpen nur mit dieser Auflage abgegeben (Kastrations-Bestätigung)


Du möchtest einem Tier ein Zuhause geben?
Hier stehen alle wichtigen Vermittlungsinfos . . .

.

Tiereck.at

Lavanttaler Tierhilfe