Garfield
455C9943153B40BFBF8E7D430F4AF6B1.jpeg
D7A221A7583247FBBE0666B73CC03636.jpegDCE9D097D67D491992543EE545173AF5.jpeg455C9943153B40BFBF8E7D430F4AF6B1.jpeg2993AF506E4246F98A500A2988A1A2F8.jpegBC23033424E3431184F09621121F47DC.jpeg46DF67156133469FACDBF930E0270E6A.jpegE7815359A2CD47E984A59C21E482A01E.jpeg66FAC9F130434EDC9CA177845ADC028D.jpeg82D795143D784367B6A4EE1E3236F42F.jpeg2D5F1C85DB534C41834559AAFD478614.jpeg
männlich
ca. 13 Jahre
Medizinisches: Untersucht, Parasitenbehandlung, Kastriert, 1. Teilimpfung, 2. Teilimpfung, Auffrischungs-Impfung, negativ auf Corona getestet, negativ auf Leukose getestet, negativ auf Fiv getestet
Haartyp kurz
Charakter: eher ruhig, kuschelt gerne, viel Menschenkontakt gewünscht
Vorzugsweise Vermittlung mit Mit seiner Schwester Balu und Tigale

Ich habe schon einige Jährchen auf dem Katzenbuckel, das gebe ich gerne zu. Aber deshalb gehöre ich, der Garfield, noch lange nicht zum alten Eisen. Ihr müsst wissen, nach fast 14 Jahren in ihrer Obhut ist mein Frauerl gestorben und das hat mich sehr traurig gemacht. Aber meine Pflegemama beim Lavanttaler Tiereck hat mich getröstet und jetzt habe ich meinen Lebensmut wiedergefunden, um mich noch einmal auf die Suche nach einer neuen Familie zu machen.

Also: Kennt Ihr den größten Vorteil, wenn man eine erwachsene Katzen adoptiert? Genau, sie haben keine Flausen mehr im Kopf und wissen sich zu benehmen. Ich bin ein echter Kavalier der alten Schule im rot-weißen Anzug und umschmeichle meine Menschen, besonders die Damen. Küss die Hand, Madame.

Da wir seit unserer Geburt keinen Tag getrennt waren, wäre es mein allergrößter Wunsch, meinen Lebensabend gemeinsam mit meinem Bruder Tigale und meiner Schwester Balu zu verbringen. Wir sind nämlich ein perfekt eingespieltes Team und würden einander schmerzlich vermissen. Außerdem haben wir die gleichen Interessen: Beschmust, gestreichelt und gekrault zu werden, das ist unsere größte Leidenschaft.

Deshalb kann es in unserem Zuhause gar nicht genug fleißige Streichelhände geben, die uns verwöhnen. Gerne auch Kinder, wenn sie schon ein bisschen größer sind, denn als ältere Herrschaften gehen wir es gerne schon ein bisschen ruhiger an.

Wir waren ein Leben lang in reiner Wohungshaltung, deshalb wollen wir uns das mit dem Freigang auch gar nicht mehr angewöhnen. Ein gesicherter Balkon allerdings, zu dem würden wir nicht Nein sagen. Man ist als Katze schließlich nie zu alt, um Vögel zu beobachten und sich die Sonnen auf den Pelz scheinen zu lassen.

Wir gehören noch lange nicht zum alten Eisen,

Euer Garfield

Kontakt:
Frau Obiltschnig
Klagenfurt
0650 666 44 88
männlich, ca. 13 Jahre, Haartyp kurz, freundlich (Menschenkontakt gewöhnt), verträgt sich mit anderen Katzen, kein Problem mit kleinen Kindern, ist lieber nur drinnen (Wohnungskatze ohne Freigang) -> Ich habe schon einige Jährchen auf dem Katzenbuckel, das gebe ich gerne zu. Aber deshalb gehöre ich, der Garfield, noch lange nicht zum alten Eisen. Ihr müsst wissen, nach fast 14 Jahren in ihrer Obhut ist mein Frauerl gestorben und das hat mich sehr traurig gemacht. Aber meine Pflegemama beim Lavanttaler Tiereck hat mich getröstet und jetzt habe ich meinen Lebensmut wiedergefunden, um mich noch einmal auf die Suche nach einer neuen Familie zu machen. Also: Kennt Ihr den größten Vorteil, wenn man eine erwachsene Katzen adoptiert? Genau, sie haben keine Flausen mehr im Kopf und wissen sich zu benehmen. Ich bin ein echter Kavalier der alten Schule im rot-weißen Anzug und umschmeichle meine Menschen, besonders die Damen. Küss die Hand, Madame. Da wir seit unserer Geburt keinen Tag getrennt waren, wäre es mein allergrößter Wunsch, meinen Lebensabend gemeinsam mit meinem Bruder Tigale und meiner Schwester Balu zu verbringen. Wir sind nämlich ein perfekt eingespieltes Team und würden einander schmerzlich vermissen. Außerdem haben wir die gleichen Interessen: Beschmust, gestreichelt und gekrault zu werden, das ist unsere größte Leidenschaft. Deshalb kann es in unserem Zuhause gar nicht genug fleißige Streichelhände geben, die uns verwöhnen. Gerne auch Kinder, wenn sie schon ein bisschen größer sind, denn als ältere Herrschaften gehen wir es gerne schon ein bisschen ruhiger an. Wir waren ein Leben lang in reiner Wohungshaltung, deshalb wollen wir uns das mit dem Freigang auch gar nicht mehr angewöhnen. Ein gesicherter Balkon allerdings, zu dem würden wir nicht Nein sagen. Man ist als Katze schließlich nie zu alt, um Vögel zu beobachten und sich die Sonnen auf den Pelz scheinen zu lassen. Wir gehören noch lange nicht zum alten Eisen, Euer Garfield

Info

Alle unsere Kätzchen sind zum Zeitpunkt der Abgabe umfassend tierärztlich untersucht, behandelt und stubenrein.

Kätzchen im Alter von ca. 6 bis 8 Monate werden nur kastriert vermittelt, jüngere nur mit dieser Auflage (Vorlage einer Kastrationsbestätigung erforderlich!)

Für unsere Schützlinge wünschen wir uns:

-ein fürsorgliches und liebevolles Zuhause auf Lebenszeit.
-Vorzugsweise mit oder zu einem bereits vorhandenen, altersmäßigen Katzenkumpel.

In reiner Wohnungshaltung:
eine geräumige Wohnung mit Zutritt zu (fast) allen Räumen und einen Balkon der "katzensicher" gemacht werden kann und darf (Beim Vermieter anfragen!)

Bei Zugang ins Freie (Garten):
- fernab von großeren Gefahrenquellen (stark befahrenen Straßen, Baustellen, Pools, Nachbarn die keine Katzen mögen etc.)

Vergabe nur mit Abschluss eines Schutzvertrages.
Die Schutzgebühr beträgt pro Kätzchen € 45,- bei Pärchenvermittlung je € 30,- (+ € 20,00 pro Teilimpfung)

Bei Langhaar-Kätzchen oder Kätzchen mit sonstigem Rasseeinschlag, außergewöhnlichen Merkmalen beträgt die Schutzgebühr € 75,- , bei Pärchenvermittlungen € 60,- (+ € 20,00 pro Teilimpfung)

Vermittlung

Die Vermittlung der Tiere über unseren Verein „tiereck.at – Lavanttaler Tierhilfe“

  • erfolgt für alle Tiere nur mit Schutzvertrag
  • Katzen werden vorher kastriert bzw. Welpen nur mit dieser Auflage abgegeben (Kastrations-Bestätigung)


Du möchtest einem Tier ein Zuhause geben?
Hier stehen alle wichtigen Vermittlungsinfos . . .

.

Tiereck.at

Lavanttaler Tierhilfe